GASTHAUS WEINGRILL
   Gute steirische Gaststätte   

Liebe Gäste und Besucher!

Auf dieser Seite möchten wir Sie über Sehenswürdigkeiten, in der schönen Steiermark, informieren! Auch für Reisegruppen ist in unmittelbarer Nähe unseres Betriebes gesorgt.

Gasthaus Sandwirt

Das traditionelle Gasthaus Sandwirt und die wildromantische Kesselfall-Klamm freuen sich auf Ihren Besuch. Die Klamm ist ganzjährig geöffnet. Von Anfang Dezember bis Ende Februar keine Wegbetreuung. 

Nähere Info: www.sandwirt-kesselfall.at


Kesselfall

Der Kesselfall ist ein wildromantischer Klammsteig vom Augraben nach Semriach. Entlang des rauschenden Quellwasser durchwandern Sie auf Stegen und Brücken den romantischen Kesselfall. Nähere Info: www.semriach.at


Parz - Experten für Altsteirische Knopfharmonikas

In der Steiermark gibt es nicht viele Betriebe, die gleichzeitig Harmonikas produzieren und reparieren. Das sehr traditionelle Familienunternehmen präsentiert sich auf vielen Messen und Fachausstellungen.Der Fokus der Produktion liegt in der individuellen Fertigung der Einzelstücke für den Kunden und darauf, immer wieder neue Varianten zu schaffen. Schon berühmt ist ein sehr origineller Fasslharmonika-Entwurf, den die Familie unter Musterschutz stellte.

Nähere Info: www.harmonika-parz.at/

Mit freundlicher Genehmigung: Familie Parz

Lurgrotte Semriach

Erleben Sie die Höhlenwelt der Lurgrotte Semriach

Einen zusätzlichen Höhepunkt der Führungen während der Sommermonate stellt das Licht- und Klangerlebnis im Großen Dom dar. (im Winter muss Rücksicht auf den Schlaf der Fledermäuse genommen werden)

Nähere Info: www.lurgrotte.at

Mit freundlicher Genehmigung: Andreas Schinnerl


Lurgrotte Peggau

Man hat die Möglichkeit, vom Eingang Peggau aus, die Lurgrotte 1 oder 2 Kilometer, im Winter mit einer Abenteuerführung auch 4 km tief zu besichtigen. Mit Kopflampe, richtig abenteuerlich "Empfehlenswert"

Nähere Info: http://www.lurgrotte.com

Mit freundlicher Genehmigung: Mario Hauptmann, Lurgrottengesellschaft Peggau


Maria Strassengel

Bereits von weit her ist die berühmte Wallfahrtskirche Maria Straßengel sichtbar. (liebevoll der steirische Steffl genannt) Bemerkenswerte Glasgemälde und die reiche bauplastische Ausstattung machen neugierig auf die Entstehungsgeschichte des imposanten Sakralbaus.

Nähere Info: http://strassengel.graz-seckau.at/  

Mit freundlicher Genehmigung: Expositur Maria Straßengel Fr. Mateja Pejic, Photo M&C 

Bärenschützklamm 

Eine wunderschöne Klamm, eine der schönsten wasserführenden Felsenklammen Österreichs. Wege, Leitern, Stege...tolle Wanderung mit vielen Erlebnissen. 

Nähere Info: https://www.almenland.at/ausflugsziele-natur/baerenschuetz-klamm/

Mit freundlicher Genehmigung: Tourismusverband Naturpark Almenland, Fotografin Pollhammer


Sensenwerk

Führungen, ein Museum und viele Informationen über die Eisenerzeugung u.v.m. Ein wahrliches Abenteuer in Sachen Industrie, Mensch und Maschine. Nicht nur sehr Lehrreich sondern auch  ein eindrucksvolles Erlebnis für Jung und Alt. 

Nähere Info: http://www.sensenwerk.at

Mit freundlicher Genehmigung: © Kulturverein Sensenwerk Deutschfeistritz

Stift Rein

Welt ältestes Zisterzienserkloster seit 1129. Fast täglich kommen Reisegruppen, weil Stift Rein das älteste Zisterzienserkloster der Welt ist und auch, weil man hier die frühe Geschichte der Steiermark bestens erzählen kann.

Nähere Info: https://www.stift-rein.at

Mit freundlicher Genehmigung: Pater Mag. August Janisch, Zisterzienserstift Rein



Skulpturenpark

Die Idee, zeitgenössische Skulpturen auch außerhalb von Museen im öffentlichenRaum zu zeigen, geht auf Emil Breisach zurück. Ab 1981 ließ der damalige Intendantdes ORFLandesstudios Steiermark Kunstwerke auf dem Gelände des ORF platzierenund schuf mit diesem „Art Park‘‘ ein neues Begegnungsfeld für zeitgenössische Kunst.

Nähere Info: https://www.museum-joanneum.at/skulpturenpark

Mit freundlicher Genehmigung: Mag. Birgit Bauernfeind, Projektassistenz, Österreichischer Skulpturenpark 


Eisenbahnmuseum Lieboch 

Ihren eigenen Zug! Mieten Sie sich Ihren speziellen Sonderzug für unvergessliche Erlebnisse zu besonderen Anlässen. Für Gruppen von 30 bis 300 Personen. 

Nähere Info: http://www.stef.at

Mit freundlicher Genehmigung:  Mag. Gerlinde Rossmann , Technisches Eisenbahnmuseum Lieboch - TEML

 

Erlebnis Pur

Die 25 Erlebnisstationen des Terrainkur-Erlebniswegs sebastian RELOADED® bieten neben dem ultimativen Bewegungsabenteuer, Wissenswertes über Gesundheit, Fitness, Bewegung, Ernährung, Stressabbau und Erholung. Durch das einzigartige Konzept und die besondere Inszenierung wird es Ihnen bei hier keinesfalls langweilig. 

Nähere Info:  http://www.sebastianreloaded.at/

Mit freundlicher Genehmigung: Tourismusverband Region Laßnitzhöhe ,Kurkommission Laßnitzhöhe ,Geschäftsführung | CEO  Mag. (FH) Irene Schmid


Erlebnishof Reczek

Vom Kürbiskernöl bis zum Kürbislikör! Die Produkte vom Erlebnishof Reczek sind zu hundert Prozent steirisch, selbst das Saatgut aus dem die Kürbisse wachsen- das verspricht die Herkunftsgarantie. Alles aus eigener Erzeugung.

Nähere Info: http://www.ehr.at/

Mit freundlicher Genehmigung:  Franz Reczek 


Sternwarte

Die Johannes-Kepler Volkssternwarte befindet sich etwa elf Kilometer westlich von Graz .  

 Im Rahmen von regelmässigen öffentliche Führungen sowie gesondert zu vereinbarenden Führungen für Gruppen bis etwa 25 Personen haben Sie die Gelegenheit, Aktuelles aus dem Bereich der Astronomie zu erfahren sowie einen Blick durch eines unserer Fernrohre zu werfen.

Nähere Info: http://www.stav.at

Mit freundlicher Genehmigung: Steirischer Astronomen Verein, c/o Johannes Kepler Volkssternwarte, Mag. Gerhard Glitzner, stv. Obmann


Luftfahrtmuseum

Das Österreichische Luftfahrtmuseum besitzt eine ganze Reihe unterschiedlichster Exponate, darunter 2 Tragschrauber, 1 Hubschrauber, 13 Düsenflugzeuge und zahlreiche Propeller- und Segelflugzeuge, einen  elektromechanischen Flugsimulator, Triebwerke, Uniformen, Flugzeugmodelle u.v.m., die sich großteils in der Museumshalle befinden. Einige Exponate sind im Freien ausgestellt.

Nähere Info:http://www.luftfahrtmuseum.at/ 

Mit freundlicher Genehmigung: Österreichisches Luftfahrtmuseum, Alois Wonaschütz Schriftführer ÖLM